Donnerstag, 13. Januar 2011

Analyse: Aktuelle Hardware Preisentwicklung: Festplatten

Um eine Prognose der zukünftigen Preisentwicklung von Festplatten zu erstellen, vergleiche ich die Preisvolatilität aktueller Mainstream 2TB Modelle in den letzten Monaten. Ich betrachte hierzu die Preisentwicklung in der Schweiz. Verzerrungen durch kurzfristige Abverkaufsmengen in grosser Stückzahl und steuerliche Faktoren haben aufgrund der herrschenden Preisstabilität der Schweizer Volkswirtschaft und Distributionen eine geringere Wirkung auf die Preiszusammensetzung als im EU-Raum. Dennoch ist der Trend auch für diesen gültig, da die meisten Komponenten über die EU in die Schweiz gelangen.

Die währungsbedingten Preisvorteile des Franken gegenüber dem Euro werden meiner Meinung nach durch die höheren Logistikkosten und die bessere Marge derzeit konterkariert. Selbstverständlich hängt das Preisgefüge in grossem Masse von der Währungsentwicklung ab. Bis jetzt haben sich die Preise jedoch immer kongruent verhalten, da der Schweizer Wirtschaftsraum schlicht zu klein ist um Einfluss auf die Preise zu nehmen. Ausserdem rechnen die meisten grossen Festplatten-Produzenten derzeit noch in Dollar mit ihren Lieferanten ab.

Faktoren für die Preisentwicklung
- Shift der Hardware-Produzenten auf andere Währung als USD zur Abrechnung mit ihren Lieferanten.
- Langfristig fallender USD Kurs (Aufgrund der Quantitative Easing Politik der amerikanischen Notenbank zu erwarten. Strukturelle Probleme in EU und USA sorgen für Währungs-Schwankungen)
- Unerwartete Entwicklung der Nachfrage. Die Hersteller gehen derzeit von einer soliden Nachfrage aufgrund sinkender Preise aus.

Prognose: Aufgrund der Preisentwicklung der letzten Monate und der anhaltenden Konsolidierung der Wettbewerber ist bis auf weiteres mit moderaten Preissenkungen zu rechnen. Ende Februar bis Anfang April könnte es bei den Preisen dann aufgrund der periodischen Nachfrageentwicklung zu grösseren Preissenkungen kommen.

Keine Kommentare: