Samstag, 1. August 2015

UPDATE: Windows 10 FAQ - Media Creation Tool "Ein Problem ist aufgetreten" Lösung

Bestimmt möchten auch Sie das neue Windows in Auflage 10 herunterladen. Wie praktisch dass Microsoft hierfür zeitnah ein praktisches Tool veröffentlicht hat. Was aber tun, wenn das Media Creation Tool beim Ausführen selbst nur höchst komplizierte Fehlermeldungen herausgibt, die man ohne äusserst fundierte technische Kenntnisse nur unzureichend deuten kann.


Ein Problem ist aufgetreten.

Something happened solution

Tja die Lösung ist trivial, meistens selbstverursacht und doch weit weg:

1. Originales Tool von offizieller Stelle besorgen.

2. Systemsteuerung / System / Erweiterte Systemeinstellungen / Datenausführungsverhinderung /
Datenausführungsverhinderung nur für erforderliche Windows-Programme und -Dienste einschalten

3. Windows 10 neu starten und Media Creation Tool ausführen




Welche Checksum / SHA-1 / MD5 hat eine vom Media Creation Tool erstellte Windows 10 ISO?

Eine ganz andere als die offzielle Version auf den Microsoft Servern.

Die vom Microsoft MCT erstellten ISOs werden on-the-fly generiert , d.h. es werden nur Rohdaten vom Server geholt aus welchen funktionale Pakete mit lokalen Zeitstempeln generiert werden. Deswegen resultieren immer andere ISO Prüfsummen.



Windows 10 Gratis Update
Wie gratis Windows 10 Key / Produktschlüssel generieren wenn man von alter Windows Version upgradet?

1. Sie benötigen eine legale Windows 7 oder Windows 8.1 Version in der Home oder Pro Ausführung.
2. Diese Version legal aktivieren und ein Microsoft Konto einrichten.
3. System mit dem Get Windows 10 oder Media Creation Tool direkt im laufenden Windows upgraden.
4. Windows 10 übermittelt den alten Produktkey an die Microsoft-Server, diese generieren eine Hardware-ID basierend auf den Mainboard-Daten und dem alten Key. Die Hardware-ID wird im Microsoft Konto gespeichert. Es gibt keinen neuen Windows 10 Key. Der im System verankerte Key ist generisch und somit nutzlos.
5. Bei einer kompletten Windows 10 Neuinstallation müssen Sie keinen Key eingeben. Das System wird anhand der Hardware-ID global erkannt und freigeschaltet.

Dieses Angebot von Microsoft gilt ein Jahr lang bis August 2016. Innerhalb dieses Zeitraums können Sie mit einer berechtigten Windows 7 oder Windows 8.1 Version ein kostenfreies Upgrade durchführen. Wenn Sie Ihr System aufrüsten und einen Mainboardwechsel planen sollten Sie das ebenfalls bis August 2016 erledigt haben. Innerhalb dieses Zeitraums kann das System dann mit dem alten Produktkey telefonisch aktiviert und eine neue Hardware-ID erstellt werden. Ansonsten stimmt die Hardware-ID nicht mehr überein und eine Windows 10 Aktivierung schlägt fehl. 



Windows Update-Fehler 80070003





>>Weitere Lösungen zu Windows 10 folgen>>

Keine Kommentare: