Montag, 14. März 2016

h.265 / HEVC / UHD Videobeschleunigung aktivieren

Mit dem leisen Aufkommen von 4K encodiertem Quellmaterial drängt sich die Frage nach neuen Szene-Regeln auf. Sicher ist, H.265/HEVC Encoding wird der neue Standard. Er löst den verbreiteten H.264 / MPEG-4 AVC Kompressionsstandard ab. Einfach gesagt wird mit raffinierteren und komplexeren Algorithmen eine bessere Kompressionsleistung bei verminderter Datenrate auf Kosten des Rechenaufwandes erreicht. Als Container kommt weiterhin MKV zum Einsatz.

Will man ein solch kodiertes Filmchen auf userebene ruckelfrei auf seinem HTPC/PC abspielen benötigt man eine moderne und/oder angepasste Hard- und Software Ausstattung.



Voraussetzungen:

Chiplogik mit H.265/HEVC Beschleunigung:


  • NVidia GTX 960 / GTX 950 (GM206 ist derzeit einziger Grafikchip mit HDMI 2.0 und HEVC Beschleunigung)

oder

  •  Intel Core ix-4xxx (Haswell Generation) oder höher (Kein HDMI 2.0, aber mit aktuellem Treiber HEVC Unterstützung)



HEVC Codec:



h.265 Encodiertes 4K / UHDVideomaterial zum testen:

  • z.B. "nima4k" in google




Aktivieren der H.265/HEVC Beschleunigung im MPC-HC

Ansicht / Optionen / Interne Filter / Video-Decoder...























Keine Kommentare: